9 schnelle Tipps, die dein Foto augenblicklich besser machen

9 schnelle Tipps, die dein Foto augenblicklich besser machen

Ich stehe ja mal wieder vor dem festen Entschluss, meine Foto-Fähigkeiten etwas mehr zu vertiefen. Schließlich habe ich dieses Handwerk auch einmal gelernt. Ich bin davon Überzeugt, dass gute Bilder vor allem durch die Einhaltung bestimmter Grundregeln zu Stande kommen und wenn man sich die hier, von Steve McCurry, gezeigten Tipps verinnerlicht und befolgt, werden auch deine nächsten Schnappschüsse mit Sicherheit deutlich an Qualität gewinnen.

Mich, für meinen Teil, hat das Video stark inspiriert mal wieder mit der Kamera vor die Tür zu gehen.

Weiterlesen

2015-02-01 23_27_54-Netflix

Ey man! Wo ist mein Hoverboard?

Wie die meisten von euch wissen werden, reist Marty McFly im 1989 gedrehten zweiten Teil der „Zurück in die Zukunft“-Serie in das Jahr 2015 (um genau zu sein „Dienstag, der 21. Oktober“ in der deutschen Übersetzung, was aber eigentlich ein Mittwoch sein muss) um dort seinen eignen Sohn vor einer Straftat zu bewahren. Die in den 80er Jahren erdachte Zukunft mag heute ein wenig in die Jahre gekommen sein (eigentlich ist es wie in den 80ern, nur noch mehr wie in den 80ern), jedoch scheinen die Filmemacher in Ihrer Vision damals nicht ganz auf den Kopf gefallen zu sein. Und auch, wenn wir fliegende Autos wohl abschreiben können, sammeln sich in der folgenden Liste 10 Zukunftsvisionen, die es in die damals 26 Jahre entfernte Realität tatsächlich geschafft haben.

1. Hoverboards

giphy

Okay, schaffen wir das offensichtliche am besten direkt aus den Weg, wobei es mehr eine selbst erfüllende Prophezeiung ist, als tatsächlich eine erfolgreiche Zukunftsvision aus den 80ern: Es gibt mittlerweile verschiedene Bemühungen Hoverboards Realität werden zu lassen. Die vielversprechendste davon stellt das durch Kickstarter finanzierte Hendo Hoverboard dar. Durch ein induziertes magnetisches Feld hebt dieses vom Boden ab.

2. Selbst-schnürende Schuhe

(mehr …)

Weiterlesen

ion

ION #1 | Microsoft verschenkt Windows 10, WhatsApp versteht das Netz nicht und Sony nutzt seine Kanäle nicht richtig

In dieser Kategorie versuche ich besondere Fundstücke im Netz, die mich in der letzten Woche beschäftigt haben, zusammen zu fassen. Und noch einmal zu rekapitulieren.

Zweifelhafte Entscheidungen:

… haben letzte Woche WhatsApp und Sony getroffen:

IMG_3212

WhatsApp hat endlich einen Web-Client für ihren Instant-Messaging-Service veröffentlicht. Diese Neuigkeit erfreute bestimmt einige Benutzer von Geräten, auf denen der Service nicht läuft, nur um diese dann direkte wieder zu enttäuschen: Der Web-Client funktioniert nur in Googles Browser Chrome und auch nur, wenn auf einem mobilen Gerät der Client läuft und online ist. Die Daten werden auf einem Mobiltelefon also trotzdem beansprucht und der Client bleibt vorerst eine Spielerei. Schuld daran hat anscheinend, dass das JavaScript des Clients nicht auf standardisierten Bibliotheken basiert, sondern von auf  Funktionen, wie requestFileSystem() zurück greift.

Leider hat WhatsApp gleichzeitig auch die Entscheidung getroffen Nutzer von Drittanbieter-Anwendungen zu sperren. Aus Image-Sicht leider nicht ganz so Vorteilhaft, wie ich finde.

Mehr darüber:


 

Sony wirft eine wirklich interessant klingende Serie auf den Markt: in Powers geht es um einen Superhelden, welcher seine Kräfte verloren hat und nun als Detektiv mit seinem Wissen über Superkräfte (in dem Universum „Powers“ genannt) Kriminalfälle löst. Klingt wirklich vielversprechend.

ABER: Sony veröffentlicht diese Serie NUR über ihr PlayStation Plus Netzwerk. Den Zweifel, den ich hier hege ist, ob es auf diesem Netzwerk genügend Personen gibt, die sich für die Serie oder für das Ansehen von Serien über die PlayStation generell interessieren. Vor allem wird es schwierig neue Fans für die Show zu gewinnen: Einen Betrag unter 10 Euro für ein Streaming-Dienst wie Netflix auszugeben ist eine Sache, aber wenn man sich eine PS4 für eine Serie kaufen muss, kann ich mir eine schnelle Stagnierung der Fans gut vorstellen. Dabei ist es nicht einmal so, dass Sony keine eigenen Streaming Dienste hat: Crackle zum Beispiel gehört dem Konzern. Ob sich Sony doch noch entscheidet die Serie auf anderen Portalen zu veröffentlichen bleibt abzuwarten. Ich würde jedenfalls sehr gerne mal reinschauen. Auch ohne eine PS4.

Gute Entscheidungen:

… hat meiner Meinung dafür Microsoft getroffen:

Bild: Microsoft

Windows 10 soll für alle Nutzer der Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr kostenlos sein. Damit sorgen sie bei den Nutzern, die Probleme hatten sich an Windows 8 zu gewöhnen, für eine ruhigerer Stimmung. Gleichzeitig dürfte das kostenlose Angebot zu einen schnellen Wechsel auf das neue Betriebssystem führen. Auch bei vielen Windows 7-Nutzern sollte diese Entscheidung dafür sorgen sich auf das neue System einzulassen.

Oh und außerdem wird der Internet Explorer endlich in den Papierkorb gelegt und bekommt einen von Grund auf neu programmierten Nachfolger: Sparta. Das sollte bei einigen Web-Entwicklern für Aufatmen und Erleichterung sorgen (auch wenn die Industrie vermutlich erst einige Jahre Später mitziehen wird und wir noch einige Zeit vom IE hören werden).

sparta

 

Das Beste zum Schluss:

Es wird einen neuen Beetlejuice Film von Tim Burton mit Michael Keaton geben!!!

dayo

Wie steht Ihr zu den Entscheidungen? Eure Meinung wie immer in die Kommentare! :)

 

Weiterlesen

flatbits

Flat Bits

Ich beschäftige mich ja schon länger mit Videospielen und Pixeln. Dieser Blog sollte ursprünglich der Developer-Blog für ein Spiel werden, welches ich allerdings aus Zeitgründen nur sehr sporadisch weiter entwickel. Was geblieben ist: Die liebe zu den Pixeln.

In der letzten Zeit habe ich mich damit beschäftigt, wie man Pixel-Werke effektiv erstellen kann. Ein Interessanter Weg führt dabei über ein Verfahren, in welchem man ein Objekt als Vektor-Grafik vorzeichnet und dann erst in ein Pixelbild umwandelt (klingt etwas seltsam; ich werde das Verfahren in einem späteren Beitrag noch näher beleuchten). Wenn man diesen Schritt allerdings umdreht kommen sehr interessante Ergebnisse dabei heraus, wie in den Folgenden Beispielen zu sehen ist.

Ich habe einen kleinen Spread-Shop erstellt, in dem du dir die Motive auf Stoff bannen und stolz tragen kannst.

Dir gefallen die Motive oder nicht? Du hast Anregungen für weitere Motive? Dann hinterlasse einfach einen Kommentar!

Weiterlesen

bvg

Die BVG und #weilwirdichlieben

Die BVG hat in der letzten Zeit mit einer eher Kampagne auf sich aufmerksam gemacht, die etwas nach hinten los gegangen ist. Durch die Aufforderung „Poste deine schönsten BVG-Moment mit #weilwirdichlieben!“ sollten Fahrgäste ihre schönsten Momente mit der BVG veröffentlichen. Dass man unter anderen durch Verspätungen und hin und wieder weniger freundlichen Angestellten natürlich nicht bei allen Reisenden auf ein positives Feedback für die Verkehrsbetriebe stößt, hätte dabei eigentlich klar sein müssen. (mehr hier)

Seit wenigen Wochen scheint die Kampagne nun in die zweite Runde gegangen zu sein und rückt die BVG in ein … nun ja … ich möchte sagen „unangenehmes“ Licht. Nämlich das eines Stalkers, der dich die letzten 20 Jahre beobachtet hat, deine intimen Geheimnisse kennt oder wirklich dringend möchte, das du mit ihm arbeitest.

Ach BVG … und dabei könnt ihr eigentlich auch wirklich Gut. Zur Fashion Week zum Beispiel:

10931610_759541654141019_3353236456561554188_o
Bild: BVG

 

Weiterlesen

2015-01-21 15_52_01-My first day with my drone - YouTube

Dieser Mann rettet seine Drohne vor dem Ertrinken

So eine Drohne ist eine teuere Angelegenheit. Kein wunder, dass man dafür ein kühles Bad in Anspruch nimmt. Was ich beruhigend finde ist, dass es sich hierbei scheinbar um einen Anfängerfehler handelt, denn das Video ist mit „My first day with my drone“ betitelt. Gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bin, dem solche dummen Fehler ständig passieren :D

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: